netWORKSGroup-News Nr. 2/2014 - 01.08.2014

Inhalt


Sehr geehrte Damen und Herren,

der Forschungsverbund netWORKS möchte Sie mit diesem Newsletter über einige aktuelle Aktivitäten informieren.

Zwei Dinge sind uns dabei besonders wichtig: Zum einen freuen wir uns darüber, dass mit dem Mitte Juli erfolgten Spatenstich für ein Wohngebäude mit Passivhausstandard inkl. neuartigen Abwassersystemlösung ein wichtiger Meilenstein im Rahmen des Projekts netWORKS 3 genommen wurde.

Zum anderen möchten wir sie auf ein aktuelles Memorandum für eine integrierte Stadt- und Infrastrukturplanung aufmerksam machen, das nicht zuletzt auf die Initiative mehrerer im Forschungsverbund netWORKS versammelter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zurückgeht.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Winker

Spatenstich für zukunftsweisendes Bauprojekt in Frankfurt/Main

Im Frankfurter Stadtteil Bockenheim baut die ABG FRANKFURT HOLDING 66 Wohnungen und eine Kindertagesstätte im Passivhaus-Standard. In dem neuen Gebäude, das bis Ende 2015 fertiggestellt sein soll, kommen zukunftsweisende Technologien des Grauwasserrecyclings und der Wärmerückgewinung aus häuslichem Abwasser zum Einsatz. Das durch seinen geringen Energiebedarf für die Raumheizung ohnehin schon ressourcenschonende Passivhaus wird dadurch noch energieeffizienter.

Mit dem Spatenstich in der Salvador-Allende-Straße ist das Bauvorhaben am Mittwoch, 16.7.2014 offiziell gestartet. Der Forschungverbund netWOKRS 3 begleitet die Umsetzung neuartiger Systemlösungen in der Siedlungswasserwirtschaft im Rahmen dieses Bauvorhabens wissenschaftlich.

Die ausführliche News zum Spatenstich finden Sie hier.

Fotos vom Spatenstich finden Sie hier.

Eine detailliertere Übersicht der technischen Umsetzung ist hier verfügbar.

Zurück zum Inhalt


Veränderung in der Projektleitung von netWORKS 3

Jörg Felmeden scheidet zum August 2014 aus dem ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung aus, um sich künftig anderen Aufgaben in der Wasserforschung zu widmen. Damit endet auch seine Mitwirkung in der Projektleitung von netWORKS 3. Die Kolleginnen und Kollegen im Forschungsverbund danken ihm für sein Engagement während der letzten Jahre und freuen sich, dass er als freier Mitarbeiter weiterhin im Projekt tätig sein wird. Die Projektkoordination wird künftig allein von Martina Winker, ISOE, wahrgenommen.

Zurück zum Inhalt


Memorandum zur klimagerechten Stadt

Städte müssen sich an den Klimawandel anpassen. Dazu sind ganzheitliche Anpassungsstrategien notwendig. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fordern dafür eine enge Vernetzung der Themenfelder Klima, Ressourcen und Stadtentwicklung. Mit einem Memorandum zum Forschungs- und Umsetzungsbedarf machen sie auf die drängensten Herausforderungen und Chancen für eine klimagerechte Stadt aufmerksam. Wasser kann dabei eine Art Querschnittsthema sein, wenn es darum geht städtische Räume klimagerecht zu gestalten.

Das Memorandum wurde den Forschungs- und Umweltministerinnen Prof. Dr. Johanna Wanka und Dr. Barbara Hendricks mit ersten UnterstützerInnen übermittelt.
Wenn Sie diese Forderungen unterstützen, würden wir uns freuen, Sie zeichnen das Memorandum mit bzw. leiten es an potentiell Interessierte weiter.

Mehr Info: http://www.memorandum-klimagerechte-stadt.de/startseite-memorandum/

Zurück zum Inhalt


NASS-Ausstellung in BDZ

Das Bildungs- und Informationszentrum für dezentrale Abwasserbehandlung e.V. (BDZ) in Leipzig hat eine neue Ausstellung zu Neuartigen Sanitärsystemen eröffnet. Auch der Forschungsverbund netWORKS ist dort mit einem Poster zur Frankfurter Umsetzung präsent.

Mehr Info: http://www.bdz-abwasser.de/de/abwasser-als-wertstoff-neue-ausstellung-im-bdz

Zurück zum Inhalt


Difu-Seminar „Städtische Wasserinfrastrukturen nachhaltig (um)gestalten – Innovative Ansätze und Lösungen für aktuelle Herausforderungen“

In den letzten Jahren haben intelligente Systemlösungen und Bewirtschaftungskonzepte im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft zunehmend an Aufmerksamkeit gewonnen. Der differenzierte Gebrauch von Wasser unterschiedlicher Herkunft und Qualität, die energie- und ressourceneffiziente Entsorgung von Abwasser, die Erschließung der Potenziale des Abwassers für die städtische Energieversorgung sowie die Bewirtschaftung von Regenwasser und die Integration von Regenwassermanagement und Stadt- und Regionalentwicklung stehen dabei im Fokus.

Das Deutsche Institut für Urbanistik führt vor diesem Hintergrund am 6. und 7. November 2014 ein Seminar zum Thema durch. Konzepte des Umbaus und Fallbeispiele innovativer Infrastrukturentwicklung werden vorgestellt.  Martina Winker vom ISOE und Sabine Kunkel von der ABGnova GmbH stellen Transformationsräume für neue wasserwirtschaftliche Systemlösungen am Beispiel der Stadt Frankfurt am Main vor.

Bei Interesse an weiterführenden Informationen wenden Sie sich an Jens Libbe, Difu (libbe@difu.de).

Zurück zum Inhalt


Allgemeiner Hinweis

netWORKS 3 wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) innerhalb der Fördermaßnahme "Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung" (INIS) im Förderschwerpunkt "Nachhaltiges Wassermanagement" (NaWaM) gefördert. Diese wiederum sind Bestandteil des BMBF-Programms "Forschung für nachhaltige Entwicklungen", kurz FONA, (http://www.fona.de). Zuvor wurde der Forschungsverbund "netWORKS" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderschwerpunkts "Sozial-ökologische Forschung" gefördert.

Die bisherige Arbeit des Forschungsverbunds netWORKS ist im Internet unter http://www.networks-group.de/ dokumentiert.

Kontakt netWORKS 3:
Dr. Martina Winker
ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung GmbH
Hamburger Allee 45 60486 Frankfurt
Tel.: 069/7076919-53
E-Mail: winker@isoe.de

netWORKS-Kontakt am Difu:
Jens Libbe
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstraße 13-15, 10969 Berlin
Tel.: +49 (0)30/39001-115, Fax: +49 (0)30/39001-241
Email: networks@networks-group.de


Impressum

Forschungsverbund netWorks
http://www.networks-group.de
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

Sitz Berlin, AG Charlottenburg,
HRB 114959 B
Geschäftsführer: Prof. Dipl.-Ing. Martin zur Nedden


Sie erhalten die netWORKSGroup-News in unregelmäßigen Abständen. Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserer Arbeit. Wenn Sie sich von dieser Mailingliste abmelden möchten, verwenden Sie bitte das Internet-Formular unter http://www.networks-group.de/service/newsletter.html. Gerne können Sie auch eine kurze E-Mail senden, in der Sie mitteilen, dass Sie die NetworksGroup-News fortan nicht mehr erhalten möchten. Bitte wenden Sie sich an Christine Grabarse grabarse@difu.de Wir werden Sie umgehend von der Mailingliste streichen.

Zurück zum Inhalt